Podcast Heilsames Erzählen #13: Systemische Märchenarbeit

Interview mit Franziska Jeremias

Franziska Jeremias gibt Einblicke in die systemische Arbeit mit Märchen

Erzählkunst in der Schweiz

In der Schweiz gibt es nicht nur einen reichhaltigen Märchenschatz, sondern auch den Mutabor Märchenstiftung, die auch eine quartalsweise erscheinende Zeitschrift Märchenforum herausgibt.  Franziska Jeremias praktiziert als Erzählkünsterin in Oberhofen und hat bei Mutabor Ihre Märchenerzählerinnenausbildung gemacht.

 

Besonders erfreut hat mich als Franziska Jeremias mir nach dem Podcast Interview noch erzählte, dass es in der Schweiz sehr viel Interesse an der Arbeit mit Märchen gibt.  Seitdem Sie als Erzählkünstlerin tätig ist,  ist sie gerade auch mit Ihren besonderen Angeboten zur systemischen Märchenarbeit und dem therapeutischen Figurenspiel immer schnell ausgebucht. Das hat mich sehr beeindruckt, denn die therapeutische Märchenarbeit hier in Deutschland erscheint mir noch nicht so nachgefragt. Als gute Erzählerin oder Erzähler ist man natürlich für Auftritte und Märchenabende gefragt,  aber die Nachfrage nach therapeutischem Einsatz von Märchen scheint mir hierzulande noch etwas geringer.

2023 Systemische Märchenarbeit in Cornwall

In zwei Jahren bietet Franziska eine Märchenreise nach Cornwall an und ich habe mich sofort dafür begeistert. Es sollen dort in der malerischen Landschaft Südenglands Märchen erzählt werden, innere Arbeit und systemisches Märchenaufstellen zur Beschäftigung mit seinen ureigenen Themen einladen und vor allem auch die tolle Umgebung genießen. Das hat mich überzeugt und ich habe das gleich in meinen Kalender eingetragen. Franziska erwähnt dies im Podcast und wer ebenfalls daran Interesse hat, kann sich gerne bei ihr unter dem Kontaktformular auf Ihrer Webseite melden.

Systemische Märchenarbeit - was ist das?

Den Anstoß zum Interview gab diesmal eine Rückmeldung von Seiten meiner Hörerschaft. Ich erhielt eine schöne Mail, bei der ich nach systemischer Märchenarbeit gefragt wurde. Und obwohl ich selbst eine Ausbildung zur Systemischen Beraterin bei Prof. Klaus Deissler in Marburg gemacht habe, war ich noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, diese Bereiche Systemik und Märchen miteinander zu verbinden.

 

Wie gut, dass ich auf diese Spur gesetzt worden bin, denn sonst währe mir ein so schöner Kontakt mit Franziska Jeremias entgangen. Ich hatte Sie über den Podcast der Erzählkünstlerin Annika Hofmann und über das Internet entdeckt und sofort Kontakt aufgenommen. Im Interview erklärt Sie, wie genau die systemische Märchenarbeit bei Ihr von statten geht und bringt konkrete Beispiele aus Ihrem Alltag.

 

In der systemischen Arbeit werden komplexe innere Zustände oder auch Vernetzungen in Beziehungssystemen bewusst gemacht. Dies kann - so wie ich es gelernt habe - rein über Fragen und den Kontakt zur inneren Vielfalt geschehen, oder aber - so kennen viele Menschen die Systemik - über Aufstellungen.  Bert Hellinger ist als Begründer von systemischen Aufstellungen vielen bekannt.  Er mache auch auf die systemischen Betrachtungsmöglichkeiten von Märchen aufmerksam. In seinen Familienaufstellungen zeigte sich, dass Märchen oft mit familiären Skripten verknüpft sind. 

Links

Homepage von Franziska Jeremias: www.maerchenpfade.ch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0