Podcast Heilsames Erzählen #9: Die schöne Wassilissa

heilen mit Geschichten

Russisches Märchen, Wassilissa, Baba Jaga, Haus auf Hühnerbeinen

Ein Haus auf Hühnerbeinen

In der Geschichte über Frau Frigg sind wir einer großen Göttin mit schlohweißem, wallendem Haar und langem Kleid begegnet. Jetzt lernen wir die Baba Jaga kennen, eine Gestalt aus der russischen Mhythologie. Und sie ist schon mal optisch ganz anders und auch etwas surreal. So wohnt Sie in einem Haus auf Hühnerbeinen umgeben von einem Knochenzaun auf den Menschschädel gespickt sind. Sie isst für zehn und bewegt sich in einem Mörser mit Keule fort. Ganz schön furchterregend diese Frau. Außerdem stellt sie scheinbar unlösbare Aufgaben, aber trotz all der Rauhheit, die sie umgibt, so hat sie auch etwas helfendes. Das hilft auch der Wassilissa weiter, die ausgeschickt wurde, bei der Baba Jaga Feuer zu holen. Und Feuer hat die Baba Jaga tatsächlich genug.

Element Feuer

Das Element Feuer steht im heilsamen Erzählen für die Macherqualitäten und die Aktion. Es steht für den Status und die Anerkennung durch andere und für die innere Leidenschaft, seine Träume und Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Und das hat die schöne Wassilissa wirklich nötig. Zwar ist sie wunderhübsch, doch fristet sie ihr Dasein bei der Stiefmutter und den Stiefschwestern, die sie zu schmutzigen Arbeiten zwingen und unterdrücken. Dort kann sie nicht glücklich werden. Doch ist sie ein braves Mädchen und daher fehlt es ihr an innerem Feuer, sich zu befreien. Doch dank der Puppe Ihrer Mutter und des Schädels der Baba Jaga, die beide von innen heraus leuchten und das Feuer in sich tragen, kann sie sich aus der häuslichen Enge und Knechtschaft befreien und ihr Glück finden.

Weiß Rot  Schwarz

  Die Farben weiß, rot und schwarz spielen auf die Farben der großen Göttin an.  In der Geschichte gibt es drei Reiter, ein roter für den Sonnenaufgang, ein weißer für den Tag und ein schwarzer für die Nacht. Baba Jaga nennt diese  „Meine helle Morgendämmerung“, „Meine rote Sonne“ und „Meine Nacht“. Dies sind einerseits die Phasen des Tages, aber auch die Zeitalter der Frau (Jugend, Reife, Alter). Die Farben weisen auf den dreifaltigen Aspekt der großen Göttin hin.

Die Baba Jaga kann uns Frauen viel lehren. Sie ist eine unabhängige und ungebändigte Frau. Hier findet Ihr einige Inspirationen zu dieser märchenhaften Figur. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen viel Feuer für das vor uns liegende Jahr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Baba Anja (Montag, 28 Dezember 2020 17:06)

    Wunderschöne, leuchtende Bilder und kluge, inspirierende Worte. Ich habe mich im Herbst intensiv mit Baba Jaga beschäftigt und freue mich, ihr nun auf dieser Website wieder zu begegnen. Danke, Iris